Land

PLZ

Name

Bestellungen PSE Video Kontakt MailTo
Listenansicht Kartenansicht

PLZ

Name

Hinweise nach dem Heilmittelwerberecht

Bitte beachten Sie: bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt ist. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkunden und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethode selbst.

Wie hoch sind die Therapiekosten?

Wie hoch sind die Therapiekosten?

Eine Sitzung kostet im Durchschnitt zwischen € 60,- bis € 130,- (CHF 80.00 bis CHF 200.00) je nachdem, ob es sich um eine Erstkonsultation oder Folgebehandlung handelt. Folge- oder Kontrolluntersuchungen sind meistens preiswerter, da weniger Zeit aufgewendet werden muss. Die genauen Therapiekosten erfragen Sie bitte direkt bei Ihrem Therapeuten. Für verordnete Medikamente aus Ihrer Therapie können Sie zwischen € 36,- bis € 90,- (CHF 50.00 bis CHF 140.00) pro Besuch kalkulieren.

Falls Sie eine Zusatzversicherung für Homöopathie oder Alternativbehandlung abgeschlossen haben, können Sie diese Kosten (ganz oder teilweise) eventuell über Ihre Zusatzversicherung abrechnen. Bitte erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer zuständigen Krankenkasse.

 

Allgemeine Ratschläge

Die PSE -Therapie verläuft in der Regel über einen längeren Zeitraum. Sie erstreckt sich meist über 12 -16 Monate, oft sogar deutlich länger. Wie viele alternativmedizinischen Verfahren regt sie die seelisch-körperlichen Selbstheilkräfte an.
Sie ersetzt keine reguläre schulmedizinische Diagnostik und Therapie, sondern wirkt komplementär (ergänzend).

Wichtig ist eine konsequente Einnahme der verordneten Medikamente. Während einer kürzeren Einnahmepause (etwa wegen einem Urlaub oder wenn man die Mittel einige Tage vergisst) kommt es meist psychoenergetisch zu keinem Rückschritt, sondern bloss einem Stillstand. Sensible Patienten können die verordnete Tagesdosis in einer Flasche Wasser verdünnen und tagsüber schluckweise trinken. Bei Unklarheiten oder Fragen kontaktieren Sie bitte Ihren Therapeuten.